Baku City Circuit vierspurig Carrera GO!!! Digital 143

Na, wenn man sich denn schon einmal daran machen will, ein real existierendes Rennen in der Formel Eins mit dem überaus populären Schienenmaterial der österreichischen Firma Carrera nachzugestalten, dann sollte man vielleicht direkt daran denken, dass man ja eine vierspurige Bahnvariante aufbauen kann.

Baku City Circuit Carrera GO!!! Digital 143

In der Formel Eins spielt auch das Land Aserbaidschan eine Rolle, wie die Fans dieser Königsklasse der Autorennen ja schon seit geraumer Zeit wissen dürften. Na ja, genauer gesagt muss man hier sagen, dass die Fans der Formel Eins das seit 2016 wissen dürften.

Shanghai International Circuit vierspurig Carrera GO!!! Digital 143

Da ja bekanntlich in der Formel Eins immer mehr als zwei Rennfahrzeuge zu einem Grand Prix antreten, wollen wir heute den Großen Preis von Schanghai in China auch in einer vierspurigen Variante anbieten.

Shanghai International Circuit Carrera GO!!! Digital 143

Wenn die Rennsaison der Formel Eins im Jahreslauf den Anfang erst einmal genommen hat, kommt in der Rennreihenfolge mit einiger Regelmäßigkeit der Grand Prix von China an die Reihe. Es ist ganz häufig so, dass der chinesische Grand Prix im April ausgetragen wird, gelegentlich aber auch im Oktober, jedenfalls in den Jahren nach der Eröffnung.

Albert Park Grand Prix Australien vierspurig Carrera GO!!!

Wenn es eine Rennstrecke gibt, die ja seit 1996 einigermaßen kontinuierlich jeweils den jährlichen Rennauftakt zur Formel Eins liefert, dann hat diese Strecke doch auch eine vierspurige Repräsentation als Strecke auf Carrera GO!!! beziehungsweise Carrera Digital 143 verdient. Jedenfalls finden wir das.

Albert Park Grand Prix Australien Carrera GO!!!

Die Rennstrecke von Albert Park in Melbourne eröffnet sinnvollerweise öfter die Grand-Prix-Saison der Königsklasse des Autorennens, nämlich der Formel Eins. Und hier gilt ja auch die Beschreibung, dass die Rennstrecke tatsächlich in Melbourne ist und nicht, wie öfter üblich, dass eien Rennstrecke zwar einem Örtchen zugeordnet wird, aber letzten Endes doch irgendwo "jottwede" liegt, also auf gut Berlinerisch "janz weit draußen".

Bahrain International Circuit vierspurig Carrera GO!!!

Hier präsentieren wir heute direkt auch einmal eine vierspurige Variante des mitten in der Wüste gelegenen Bahrain International Circuit. unser Vorschlag weicht in den Dimensionen nur unwesentlich von de zweispurigen Variante ab, was eigentlich ganz vorteilhaft ist. Auf 4,40 m x 2,68 m  entsteht so ein Streckennachbau dieser von Hermann Tilke erbauten Strecke, die insgesamt wohl 150 Millionen Euro an Baukosten verschlungen hat.

Bahrain International Circuit Carrera GO!!!

Der Streckenplan, an den wir uns heute einmal heranwagen, stellt natürlich das Schienensortiment der Carrera GO!!! beziehungsweise der Carrera Digital 143 vor ein arges Problem. Eigentlich bräuchte man nämlich zur Nachgestaltung andere Kurvensegmente, als sie im Sortiment der Bahnteile für dieses System vorhanden sind.

Carrera Go!!! Schienen

Aus gutem Grund erfreuen sich auch die Carrera-Systeme für kleinere Maßstäbe als 1:24 beziehungsweise 1:32 immer größerer Beliebtheit. Die unter dem Namen Carrera GO!!! (analoges System) und Carrera GO!!!

Nürburgring komplett vierspurig Carrera Go!!! Digital 143

Wenn man schon eine der größten und herausforderndsten Rennstrecken der Welt für die schönen kleinen Bahnsysteme von Carrera umsetzt, nämlich für Carrera Go!!! und Carrera Digital 143, dann tut man wohl gut daran, es nicht bei einer lediglich zweispurigen Variante zu belassen.

Seiten

Schlitzflitzer RSS abonnieren