Sie sind hier

Albert Park

Hier präsentieren wir heute die Rennstrecke von Albert Park im schönen Melbourne in Australien auf Carrera. Im Original ist sie 5,303 km lang, auf Carrera wirkt sie mit 10,82 m beziehungsweise 10,20 m doch deutlich kürzer - und je nach Raumheizung müsste es wohl auch deutlich kühler sein als auf dem heißen Kontinent "down under"! Ist dann aber dafür zu Hause Platz, kann ein Großer Preis locker simuliert werden. Melbourne und Australien mögen zwar weit weg liegen. Der Nachbau in Kühlschranknähe sollte dennoch gut gelingen! Der Rundkurs von Albert Park verläuft in Wirklichkeit um einen künstlich angelegten See herum. Wir würden hier dazu raten, vielleicht eine Badewanne mit gekühlten Getränken in der Raummitte zu platzieren, um den künstlichen See zu simulieren und immer ein Foster's parat zu haben. Wahlweise tut es natürlich auch etwas nichtalkoholisches wie Orangensaft oder Zitronenlimonade, denn wir sind ja auch beim Slotracing eigentlich gegen Alkohol am Steuer. Das hat folgenden einleuchtenden Grund: Man könnte ja jemanden anfahren - und dann verschüttet man alles. Oder es läuft etwas vom Getränk in die Carrera-Schienen und man hat plötzlich einen Kurzen. Im Stromkreislauf, natürlich - und nicht, was Ihr wieder denkt Cool. Ein Getränk mit vielen Elektrolyten, das auf den Fahrer sehr erfrischend wirkt, kann ja im Zweifelsfall auch Strom leiten und wäre auf der Schiene der Autorennbahn dennoch fatal. Also: immer schön vorsichtig sein, in der Kurve etwas Gas rausnehmen, damit die Drifts schön kontrolliert bleiben, und dann immer los, hinein in den Rundkurs und Bestzeiten jagen! Das wäre doch aber gelacht, wenn wir nicht im Maßstab gesehen die Geschwindigkeiten der Grand Prixs noch übertreffen. Schließlich ist der Kurs hier doch sehr flüssig zu fahren.

Carrera Albert Part Streckenplan Melbourne

Melbourne, im Süden Australiens gelegen, ist übrigens aber auch unabhängig von der Formel-1-Saison ein wunderbares Urlaubsziel. Denn es heißt, dass es dort nicht nur schnelle Flitzer zu sehen gibt. Mehrfach ist Melbourne bereits international zu einer der lebenswertesten Städte der Welt gekürt worden. Die Rennstrecke Albert Park ist auch gar nicht ganzjährig aufgebaut, sondern man nutzt real existierende Straßen, die für das Rennwochenende für den normalen Straßenverkehr gesperrt werden. Also für alles, was im Regelfall unter 300 km/h fährt :)

Stückliste für Strecke Albert_Park
==================================

Abstand zw. Start und Ende:30 mm

Stückliste:
Standardgerade 10
1/3 Gerade 3
1/4 Gerade 2
Anschlussschiene 1
Kurve 1/30° 4
Kurve 1/60° 13
Kurve 2/30° 4
Kurve 4/15° 2

Auf dem Rundkurs von Albert Park sind in der Vergangenheit bereits faszinierende Rennen ausgetragen worden. Bei unserer Präsentation der Rennstrecke, eben auch bei Albert Park, versuchen wir uns an zwei Parametern zu orientieren. Einerseits wollen wir auf dem Autorennbahnsystem von Carrera eine einigermaßen realistische und naturgetreue Streckenführung verwirklichen, damit der Streckenplan von Albert Park auch die gleiche Anmutung hat wie in den fotografischen Abbildungen. Andererseits soll der Streckenplan aber auch noch eine einigermaßen alltagspraktische Handhabung zum Ausrichten von Slotcar-Rennen ermöglichen. je nach Größe der Gegebenheiten bedeutet das manchmal, dass man die Rennstrecke von Albert Park mit Schienen von Carrera vielleicht nur im heimischen Garten oder auf einem Dachboden aufbauen kann, dabei bemühen wir uns aber immer, ein Rennvergnügen auch im heimischen Wohnzimmer zu ermöglichen. Allgemein ist es aber natürlich so, dass der Streckenvorschlag an Realismus verliert, je stärker er verkleinert und abstrahiert wird. Ein Streckenvorschlag bleibt also immer ein Kompromiss, auch hier bei der Strecke von Albert Park ist das nicht anders. Dennoch hoffen wir, dass wir mit dem Streckenvorschlag zumindest eine Anregung zum eigenen Streckenbau geben können. Viel Spaß wünschen wir weiterhin mit Carrera - und vielleicht ja auch mit dem Rundkurs von Albert Park!

Artikel: