Sie sind hier

Carrera: Schienen

"Glatter, breiter, härter"

Die Carrera-Schiene ist unter den gängigen Schienen für den Hausgebrauch sowohl die glatteste als auch die breiteste und härteste. Dies trifft im Vergleich sowohl mit den Schienen von Scalextric als auch den Ninco Schienen zu. Bei Fans genießt die Carrera-Schiene geradezu den Ruf, Clubflair zu verbreiten, da ihre Oberflächenbeschaffenheit und die Passgenauigkeit an den Übergängen dem Fahrgefühl auf professionellen Holzbahnen schon recht nahe kommt. Es gibt auch eine ganze Reihe von Slotracingclubs in Deutschland, die explizit auf Carrera fahren.

Insbesondere trägt zu dem holzbahnähnlichen Feeling bei, dass die Magnetisierbarkeit des Leiters im Vergleich geringer ist als bei anderen Schienensystemen. Daher sind auf Carrera-Schienen auch eher Drifts möglich als bei anderen Marken, wobei hier die Einschränkung gelten muss, dass ein magnetloses Fahren auf allen anderen Bahnen auch möglich ist und die Frage der Drifts daher relativ betrachtet werden muss. Einigen driftet man auf Carrera auch ein bissel arg extrem, aber wie man am liebsten um die Kurve kommt, ist ja in das Belieben jedes einzelnen gestellt.

Maße der Carrera Schienen:

Alle Schienen und Kurven sind 19,8 cm breit. Im Bereich der Digitalversion gibt es einzelne einspurige Bahnteile, die exakt 9,9 cm breit sind.

Typische Längen-Maße sind:

Standardgerade 34,5 cm lang. Art.-Nr. 20509.

1/3-Gerade 11,5 cm lang. Art.-Nr. 20611.

1/4-Gerade 8,6 cm lang. Art.-Nr. 20612.

Für die Planung interessant ist zudem der Radius der verschiedenen Kurven:

Herr Slotbaer gibt folgende Außenradien für Carrera an http://www.s lotb aer.de/index.php/schienen-allgemein :

Kurvenradius R1 39,6 cm
Kurvenradius R2 59,4 cm
Kurvenradius R3 79,2 cm
Kurvenradius R4 99,0 cm

So, was ist hier gemeint? Herr Slotbaer hat mit seiner Messung Recht, da ein Vollkreis aus 12 30°-R1-Schienen bei Carrera tatsächlich 79,2 cm Durchmesser hat, mithin der äußere Rand 396 mm vom Kreismittelpunkt entfernt ist.

Was heißt das für die Schlitze?

Die Schlitzmitte ist bei Carrera jeweils 49,5 mm vom Rand entfernt, d.h. bei 198 mm Schienenbreite liegt Schlitz 2 auf einem Radius von 346,5 mm, der innere Schlitz 1 auf einem Radius von 247,5 mm.

Durch die Schienenbreite von 198 mm ergeben sich also die folgenden Radien für die Schlitze bzw. folgende Maße für die Kurvenränder:

 Kurve  Rand innen  Schlitz innen   Schlitz außen   Rand außen 
 R1   198 mm  247,5 mm  346,5 mm  396 mm
 R2  396 mm  445,5 mm  544,5 mm  594 mm
 R3  594 mm  643,5 mm  742,5 mm  792 mm
 R4  792 mm  841,5 mm  940,5 mm  990 mm

 

Laut Modellbau-Koehn sind die Außenradien der Carrera-Kurven wie folgt:

CAR20577 Kurve 1/30° (für 30/90° Kurven)
Außenradius 300 mm zuzüglich Randstreifen 99 mm

CAR20572 Kurve 2/30° für 4-spurigen Ausbau
Außenradius 500 mm zuzüglich Randstreifen 99 mm

CAR20573 Kurve 3/30° für 6-spurigen Ausbau
Außenradius 700 mm zuzüglich Randstreifen 99 mm

CAR20578 Kurve 4/15° für 8-spurigen Ausbau
Außenradius 900 mm zuzüglich Randstreifen 99 mm

Die Maße von Modellbau Koehn scheinen sich also eher auf die Schienenmitte zu beziehen und sind daher für die Fahrzeuge recht bedeutungslos.

Eine sehr schöne Übersicht der bestehenden Carrera-Kurven und Geraden gibt es bei slot4fun.com. Diese umfasst auch die Berandungsmöglichkeiten (mit Seriennummern der Randstreifen), bezieht sich aber auf das System Evolution bzw. Exclusiv. Exclusiv wurde weitgehend durch Digital 124 ersetzt, jedoch sind die hier aufgeführten Schienen allesamt in einer digitalen Bahn entsprechenden Maßstabs (Digital 124, Digital 132) verbaubar.

Für Fans der digitalen Systeme Digital 124 , Digital 132 und Digital 143 gibt es noch einen radikalen Tipp zum dreispurigen Ausbau der Strecke bzw. allgemein zum Ausbau mit einer ungeraden Spurzahl. Hardcore-Fans sägen mit einer Laubsäge die Kurventeile exakt an der Mittellinie auseinander. So ist dann auch der drei-, fünf- oder siebenspurige Ausbau der Strecke mit geeigneten Pitstop-Abzweigungen realisierbar. Mit diesen Maßen kommt unserer Erfahrung nach aber kein regulärer Streckenplaner mehr mit, so dass man beim Planen des Layouts auf dieses Software-Hilfsmittel verzichten muss.

Update: Bemaßter Querschnitt der Carrera-Schienen

Wer aus Gründen der Reparatur oder des Selbstbaues die Maße der Carrera-Schiene im Querschnitt braucht (Schlitzbreite, Schlitztiefe, Leiterbreite etc.), wird hier fündig (bitte dazu nach unten scrollen).

Carrera Schiene Maße

Die Bemaßungen des Querschnittes folgen unten. Alle verbleibenden Maße ergeben sich dann aus der Schienensymmetrie.

H = 8,4 mm

Schlitztiefe = 6,6 mm

L = 4,8 mm

L1 = 16,2 mm

Stot = 198 mm

S1 = 49,5 mm

S2 = 4,4 mm

Z = 11,5 mm

Z1 = 11,8 mm

Z2 = 28,2 mm

Z3 = 5 mm

Carrera Schiene Maße

Bitte auf das Bild klicken, um es zu vergrößern.

Tags: