Sie sind hier

Circuit de Spa-Francorchamps

Ihr seht hier niemals Werbung, könnt uns aber kleine Wünsche erfüllen: amazon.de/wishlist. Wir bedanken uns herzlich!

 Die Strecke von Spa Francorchamps trägt auch den Beinamen "Ardennen-Achterbahn", da die Kurven sowohl eng sind als auch die Bahn als solche Höhenunterschiede von ca. 100 Metern aufweist. Quelle für einen Original-Streckenplan ist hier .  Das ist natürlich in der Nachgestaltung auf der heimischen Autorennbahn nicht so ein leichtes Unterfangen, wenn man auch noch derartige Höhenunterschiede einbauen will, dass einem nach normalen Maßstäben Höhen und Sehen vergeht. Das Schienenmaterial von Ninco weist hier aber eigentlich schon die nötige Flexibilität auf, die es möglich machen würde, den Erfordernissen solcher Achterbahnfahrten im Rennbetrieb einigermaßen gerecht zu werden. Dennoch wird man es sich wohl dann doch zweimal überlegen, ob man die Schienen tasächlich dermaßen verbiegen will, wie es nötig wäre, um ein variables Landschafts- und Bodenprofil auf die heimische Spanplatte zu bringen. Das gilt ganz besonders deshalb, weil man doch immer wieder die Erfahrung macht, dass Unebenheiten in der Bahn bereits zum Abflug führen können. Aber Spa ist im Renncircus ja ohnehin allgemein bekannt für seine Unberechenbarkeit - historisch betrifft das nicht nur das Wetter (aufgrund der Streckenlänge herrschen zum Teil unterschiedliche Wetterbedingungen auf der in den Ardennen gelegenen Strecke), sondern auch die damals noch vorhandenen Gullydeckel, die die Strecke rutschig gemacht haben. Der Streckenvorschlag auf Ninco konzentriert sich auf die Verwendung von R2-Kurven, um die Einkaufsliste überschaubar zu halten. Außerdem macht der Einsatz von R2-Kurven die ganze Geschichte auch kompatibler zu Autos von anderen Herstellern, weil die R1-Kurven ja bisweilen schon arg eng sind. Die Geschichte mit den Gullydeckeln klemmen wir uns aber auch lieber.

 

 

Rennstrecke Spa Streckenplan Ninco

Bei 3,88m x 5,33m Grundfläche liegen die Fahrspuren auf diesem Streckenplan bei 18,70m außen und 18,13m innen, egalisierbar auf 18,43m.

Die offizielle Homepage ist übrigens hier zu finden: http://www.spa-francorchamps.be

Auf dem Rundkurs von Spa-Francorchamps sind in der Vergangenheit bereits mit großer Regelmäßigkeit faszinierende Rennen ausgetragen worden, und vielleicht ist es ja auch möglich, die Faszination der Rennstrecke maßstäblich einzufangen und auf mit einem Aufbau auf Ninco nachzuempfinden. Bei unserer Präsentation der Rennstrecke, eben auch bei der von Spa-Francorchamps, versuchen wir uns an zwei Parametern zu orientieren. Einerseits wollen wir auf dem Autorennbahnsystem von Ninco eine einigermaßen realistische und naturgetreue Streckenführung verwirklichen, damit der Streckenplan von Spa-Francorchamps auch die gleiche Anmutung hat wie in den fotografischen Abbildungen. Andererseits soll der Streckenplan aber auch noch eine einigermaßen alltagspraktische Handhabung zum Ausrichten von Slotcar-Rennen ermöglichen. je nach Größe der Gegebenheiten bedeutet das manchmal, dass man die Rennstrecke von Spa-Francorchamps mit Schienen von Ninco vielleicht nur im heimischen Garten oder auf einem Dachboden aufbauen kann, dabei bemühen wir uns aber immer, ein Rennvergnügen auch im heimischen Wohnzimmer zu ermöglichen. Allgemein ist es aber natürlich so, dass der Streckenvorschlag an Realismus verliert, je stärker er verkleinert und abstrahiert wird. Ein Streckenvorschlag bleibt also immer ein Kompromiss, auch hier bei der Strecke von Spa-Francorchamps ist das nicht anders. Dennoch hoffen wir, dass wir mit dem Streckenvorschlag zumindest eine Anregung zum eigenen Streckenbau geben können. Viel Spaß wünschen wir weiterhin mit Ninco - und vielleicht ja auch mit dem Rundkurs von Spa-Francorchamps!

Artikel: