Sie sind hier

Shanghai International Circuit

 Wir präsentieren heute einen Streckenvorschlag für die Rennstrecke von Shanghai, nämlich für den Shanghai International Circuit, für die All-Japan Grand Touring Car Championship (JGTC) und den Grand Prix der Formel Eins als Streckenvorschlag auf Ninco - er ist natürlich ebenso fahrbar mit Fahrzeugen von Carrera. 3,52 m x 1,79 m misst die schlanke Bahn, 11,99 m und 12,55 m sind beide Spuren lang, mit Hilfe von zwei Weichen aber kinderleicht egalisiert zu je 12,29 m, wenn einem das etwas bedeutet. Im Grand Prix der Formel Eins sind 56 Runden in Shanghai zu fahren (insgesamt sind das 305,066 km) - für den Enthusiasten am Drücker ist das eindringlch zur Nachahmung empfohlen!

Die Rennstrecke von Shanghai ist eigentlich nicht uninteressant, insbesondere, wenn jetzt von Scalextric und Ninco JGTC-Fahrzeuge auf den Markt kommen, und solche bei Carrera wohl auch in Aussicht stehen, aber auch in der Formula One spielt Shanghai natürlich eine Rolle. Fahrererfolge früherer Jahre (erster Platz beim Grandprix) sind wie folgt ... 2005 war es Fernando Alonso (Renault), 2004 Rubens Barrichello (Ferrari). Das ist von daher interessant, weil die Zeiten der frühen Sieger Maßstäbe gesetzt haben.

Der Nachbau kann nicht alle Winkel nachzeichnen, verspricht aber auch eine interessante Sache zu werden. Schön ist vor allem, dass die Strecke, wie in Wirklichkeit natürlich auch, eine lange Gerade enthält.

Rennstrecke Shanghai schanghai streckenvorschlag ninco

Dabei dürfte der Teufel im Detail stecken, denn es geht am Ende der Gerade in die Spitzkehre (es wird im Uhrzeigersinn gefahren).

Voraussetzung ist natürlich wie immer der Kauf einiger Schienen, daher folgt hier auch die Schienenübersicht für die Rennstrecke vom Shanghai International Circuit

NINCO Standard Straight 12
NINCO Half Straight 2
NINCO Quarter Straight 1
NINCO Standard Curve 9
NINCO Inner Curve 27
NINCO Outer Curve 1
NINCO Super Outer Curve 3
NINCO Starting Straight 1

Auf dem Rundkurs von Shanghai sind in der Vergangenheit bereits mit großer Regelmäßigkeit faszinierende Rennen ausgetragen worden, und vielleicht ist es ja auch möglich, die Faszination der Rennstrecke maßstäblich einzufangen und auf mit einem Aufbau auf Ninco nachzuempfinden. Bei unserer Präsentation der Rennstrecke, eben auch bei der von Shanghai, versuchen wir uns an zwei Parametern zu orientieren. Einerseits wollen wir auf dem Autorennbahnsystem von Ninco eine einigermaßen realistische und naturgetreue Streckenführung verwirklichen, damit der Streckenplan von Shanghai auch die gleiche Anmutung hat wie in den fotografischen Abbildungen. Andererseits soll der Streckenplan aber auch noch eine einigermaßen alltagspraktische Handhabung zum Ausrichten von Slotcar-Rennen ermöglichen. je nach Größe der Gegebenheiten bedeutet das manchmal, dass man die Rennstrecke von Shanghai mit Schienen von Ninco vielleicht nur im heimischen Garten oder auf einem Dachboden aufbauen kann, dabei bemühen wir uns aber immer, ein Rennvergnügen auch im heimischen Wohnzimmer zu ermöglichen. Allgemein ist es aber natürlich so, dass der Streckenvorschlag an Realismus verliert, je stärker er verkleinert und abstrahiert wird. Ein Streckenvorschlag bleibt also immer ein Kompromiss, auch hier bei der Strecke von Shanghai ist das nicht anders. Dennoch hoffen wir, dass wir mit dem Streckenvorschlag zumindest eine Anregung zum eigenen Streckenbau geben können. Viel Spaß wünschen wir weiterhin mit Ninco - und vielleicht ja auch mit dem Rundkurs von Shanghai!

Artikel: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.