Mille Miglia storica

 Carrera GO!!!  /  Carrera Digital 143  Hier präsentieren wir heute für die Carrera Go!!! beziehungsweise die Digital 143 einen kleinen Streckenvorschlag für die historische Strecke der Mille Miglia. Das ist eigentlich sowieso eine prima Idee, die einmal zu fahren, nicht nur auf der Carrerabahn. Die Strecke führt nämlich von Brescia nach Rom und zurück nach Brescia, wobei sie sich durch die schönsten Gegenden Italiens bewegt. Man kann sich ganz in dieser Traditon hier flitzend auf die Spur von Caracciola und Co. begeben, wenn man das möchte. Die Strecke misst im Nachbau 3,31 m x 5,42 m im Grundriss - die Spurlängen betragen 15,58 m und 15,23 m. Zwar ist das etwas von 1000 Meilen entfernt, aber dennoch wünschen wir viel Spaß beim Flitzen! Wenn man sich jetzt auch noch in diesem Maßstab die geeigneten Fahrzeuge kaufen könnte, die bereits einmal an einem Rennen der Mille Miglia  in der so genannten wirklichen Welt teilgenommen haben. Aber im Bereich des Maßstabes 1:43 ist es ja nicht so leicht, Fahrzeuge zu finden, die aus der Ära der Mille Miglia stammen, nämlich aus der Zeit von 1927-1957. Vielleicht ist das ja auch schon dann schwierig, wenn man etabliertere Maßstäbe wählt, aber so dürfte man eher die Wahl haben, mit einem modernen Fahrzeug, etwa einem Ferrari auf der Strecke zu flitzen. Aber das dürfte eigentlich genau so viel Spaß machen, wenn man es sich einmal recht überlegt.

 

Carrera Go!!! Streckenplan Mille Miglia storica

 

Wir wissen zwar nicht, ob noch jemand den Slotman benutzt, aber eine Streckenbibliothek für den Slotman gibt es hier auch, nämlich unter go_mille_miglia_storica.stl

Wichtig ist zu bemerken: Die benötigte Teilebibliothek für den Slotman mit der Kurve K2 gibt es hier unter Carrera_GO_K2.sts

Die Stückliste für Strecke Mille Miglia storica für Carrera Go!!! lautet:
==============================================

Abstand zw. Start und Ende:6 mm

Stückliste:
Gerade342 17
Gerade114 10
Gerade100 1
Anschlussschiene 1
Kurve 1/45° 22
Kurve 1/90° 13
Kurve 2/45° 8

Ja, und wenn man sich ein wenig in nostalgischen Erinnerungen wohlfühlen will, so erinnert man sich, dass auf dem historischen Rundkurs der Mille Miglia in der Vergangenheit bereits mit großer Regelmäßigkeit faszinierende Rennen ausgetragen wurden. Vielleicht ist es ja daher auch möglich, die Faszination der Rennstrecke maßstäblich einzufangen und mit einem Aufbau auf Carrera nachzuempfinden. Bei unserer Präsentation der Rennstrecke, eben auch bei der der Mille Miglia, versuchen wir uns an zwei Parametern zu orientieren. Einerseits wollen wir auf dem Autorennbahnsystem von Carrera eine einigermaßen realistische und naturgetreue Streckenführung verwirklichen, damit der Streckenplan der Mille Miglia auch die gleiche Anmutung hat wie in den fotografischen Abbildungen. Andererseits soll der Streckenplan aber auch noch eine einigermaßen alltagspraktische Handhabung zum Ausrichten von Slotcar-Rennen ermöglichen. Je nach Größe der Gegebenheiten bedeutet das manchmal, dass man die Rennstrecke der Mille Miglia mit Schienen von Carrera vielleicht nur im heimischen Garten oder auf einem Dachboden aufbauen kann, dabei bemühen wir uns aber immer, ein Rennvergnügen auch im heimischen Wohnzimmer zu ermöglichen. Allgemein ist es aber natürlich so, dass der Streckenvorschlag an Realismus verliert, je stärker er verkleinert und abstrahiert wird. Ein Streckenvorschlag bleibt also immer ein Kompromiss, auch hier bei der Strecke der Mille Miglia ist das nicht anders. Dennoch hoffen wir, dass wir mit dem Streckenvorschlag zumindest eine Anregung zum eigenen Streckenbau geben können. Viel Spaß wünschen wir weiterhin mit Carrera - und vielleicht ja auch mit dem Rundkurs der Mille Miglia!

 

Artikel: 

Shariff Buttons