Sie sind hier

Ninco 50602 Lancia 037 "Olio Fiat"+

Dieser Ninco Lancia gehört wohl mit zu den absoluten Lieblingen, die man so in diesem Bereich haben kann. Nicht nur, dass Lancia im Rallyebereich ja ohnehin eine ganz starke Firma ist, der 037 ist auch ein sehr hübsches Automobil noch dazu. Insbesondere in der Variante, die man hier vorfindet (also in dem Design von Olio Fiat) ist er sehr hübsch anzusehen, da das dunkle, fast schwarz zu nennende Blau sich in einen herrlichen Kontrast mit dem warmen Gelb setzt. Man kann diesen Lancia daher sehr schön direkt neben den Fiat 131 von SCX stellen, denn der kommt in genau so einer schönen Farbkombination daher, und zusammen wirken die beiden daher sicher einigermaßen unwiderstehlich, so ist jedenfalls anzunehmen, wenn man sich überhaupt schon einmal mit dieser Bedruckung so weit angefreundet hat, wie es bei einigen von uns in der Redaktion der Fall ist. Was uns nicht anz so mit zurückhaltungsfreier Begeisterung belegt, is die Tatsache, dass Ninco hier ein quasi hindernisstreckentaugliches ProShock-Fahrwerk einsetzt, das in der Praxis auf der geraden Bahn ein kleines Problemchen verursachen kann.

Der Lancia 037 gehört zu den Fahrzeugen, die man in der Erinnerung immer als ein wenig länger vor Augen hat, als sie dann bei näherem Hinsehen erscheinen. Insbesondere das Heck ist recht kurz.

Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Motorhaube, die ja eigentlich die Kofferraumhaube sein dürfte, quasi endlos lang ist.

Das Signet der Firma ist auch recht tadellos angebracht.

Ziemlich makellos kommt die Bedruckung des kleinen Lancia daher. Dafür hat man im Englischen ein bezeichnendes Wort, nämlich "crisp", wenn die Kanten des Tampondruckes klar definiert sind.

Offenbar war man bei der Rallye in San Remo dabei.

Schön sind auch die Details anzusehen wie zum Besipile die lackierten Türgriffe und andere hervorgehobene Details an der Karosserie.

Unglaublich mächtig wirkt der riesige Heckspoiler am Fahrzeug. Ja, das waren Zeitne, als man sich für die Kantigkeit noch nicht schämte. Insbesondere aufgrund des schönen Designs und der Tatsache, dass die Firma Lancia vom Markt verschwinden soll, dürften ihre Fahrzeuge ja doch unter Sammlern einen gewissen Status genießen.

Immer mal wieder ist es an der Zeit, sich mit etwas Schönem zu befassen, das so ein bisschen abseits der Hektik des Alltags liegt. Ein Ninco Lancia 037 Olio Fiat kommt da gerade recht. So sorgt dieses hübsche Slotcar für die kleinen Glücksmomente des Alltags. Und das ist ja etwas Feines! Es gibt kein Vertun - ein Ninco Lancia 037 Olio Fiat ist nach allen normalerweise geltenden Maßstäben tatsächlich ein beeindruckendes Slotcar. Es ist nicht leicht, diesem Modell von Ninco zu widerstehen, wenn man ein wenig Taschengeld zum Ausgeben zur Verfügung hat. Vielleicht lohnt es sich sogar, dafür ein bisschen zu sparen, aber das muss jeder selbst entscheiden. Die Ankunft des Ninco Lancia 037 Olio Fiat in den Läden ist schon seit längerer Zeit von einer großen Anzahl an Slotracing-Freunden erwartet worden. Es hat eine Weile gedauert, bis dieses Modell von Ninco tatsächlich seinen Weg auf den Markt gefunden hat, aber das Warten war es wert, denn dieses Modell kann wahrhaft als eine Art Knaller auf der heimischen Autorennbahn bezeichnet werden. Hier wäre zum Beispiel mal ein Bild als kleiner Vorgeschmack: Ninco Lancia 037 Olio Fiat , damit man sich mal eine Vorstellung von diesem Slotcar von Ninco machen kann.

Ein Ninco Lancia 037 Olio Fiat ist im Wesentlichen ein Modell, das man auf der Autorennbahn mit großem Vergnügen ausfahren wird und nicht so sehr durch enge Kurven hetzen oder über lange Geraden prügeln (außer wenn man es gegen ähnlich motorisierte Fahrzeuge antreten lässt). Es ist einfach ein ziemlich hübsches Gefährt, das man aus bloßem Fahrvergnügen auf die Autorennbahn schicken kann, um es seine Runden ziehen zu sehen. Es ist, kurz gesagt, einfach ein schickes Vehikel. Na gut, bei einem Modell von Ninco ist das ja nicht unbedingt eine Seltenheit. Eigentlich ist es immer ein guter Gedanke, Balance und Handling eines Slotcars zu verbessern. Daher lohnt es sich vielleicht, darüber nachzudenken, ein wenig Geld in Tunigteile zu investieren. Nicht nur bei Slotcars von Ninco trifft das natürlich zu, sondern bei solchen von anderen Herstellern. Es ist eben so, dass gut geschliffene, ordentliche Reifen und gerade Achsen immer noch ein bisschen mehr Performanz aus jedem Auto herausholen. Zum Beispiel könnte man sich hier vorstellen, dass man bei einem renommierten Teilehersteller einen Antrieb aus Metall ersteht, mit dem man sein Modell etwas verwöhnt. Sein Ninco Auto zu tunen und ein bisschen daran herumzubasteln ist ohnehin ein Teil des Vergnügens. Ich würde noch eine weitere Sache vorschlagen, um das Auto out-of-the-box schon einmal etwas aufzubessern. Nur der Sicherheit halber würde ich die Vorder- und die Hinterachsen aus dem Auto montieren. Ich würde dann schauen, ob auf der Felge noch ein Rest von einem Grat sitzt, diesen vorsichtig entfernen und dann die Reifen komplett entfetten. Danach würde ich die Lager gescheit fetten. Das sollte vom Fleck weg einiges an Performanz bringen. Naja, auf jeden Fall wüsste ich schon genau, dass dieses Modell auf meinem Wunschzettel für Weihnachten stehen muss! Es scheint als ob die Firma Ninco auf den Input der Hobbyfahrer gehört hat und diejenigen bedienen will, die mit einem out-of-the-box Modell Spaß auf dem eigenen Wohnzimmerteppich haben wollen. Was eine gute Sache ist!