Sie sind hier

Ninco Streckenplan Circuit de Charade Clermont-Ferrand

 Hier präsentieren wir einen der großen historischen Straßenkurse der Renngeschichte, nämlich den Circuit de Charade Clermont-Ferrand. Auf dieser Strecke bei Clermont-Ferrand wurde in den Jahren 1965, 1969, 1970 und 1972 der Grand Prix von Frankreich beziehungsweise ein Preisrennen des Automobilclubs von Frankreich (1965) gefahren. Der fahrerische Teufelskerl Jackie Stewart ist hier mit zwei ersten Plätzen der Rekordsieger der Formel Eins. Daran wird sich auch in Zukunft wohl nie mehr etwas ändern, denn es wäre ausgesprochen unwahrscheinlich, wenn nicht gar rundheraus unmöglich, dass der Straßenkurs von Clermont-Ferrand es noch einmal in den Rennzirkus der Formel Eins schaffen würde.. Der Straßenkurs ist in Wirklichkeit 8,055 km lang gewesen - die Spurlängen auf Ninco betragen 23,80 m auf der Außenbahn und 23,23 m auf der Innenbahn. Für den Streckenverlauf haben wir aus Gründen der Interpretation doch eine ganze Menge der engsten Kurven von Ninco einsetzen müssen, die R1-Kurven mit dem kleinsten Kurvenradius nämlich. Die Grundfläche misst daher auch vergleichsweise kleine 6,15 m mal 5,97 m. Man muss aber dann schon einräumen, dass aufgrund der vielen engen Kurven die Flüssigkeit des Rundenfahrens schon ziemlich leiden wird. Wenn wir uns noch einmal an ein Redesign begeben, werden wir uns wohl tüchtig anstrengen, hier doch noch einmal nachzubessern, um die erreichbaren Durchschnittsgeschwindigkeiten deutlich zu erhöhen, indem wir die engen Kurven durch solche vom Radius R2 zu ersetzen. Dennoch viel Spaß beim Nachempfinden einer historischen Rennstrecke! man muss ja doch dazu sagen, dass die hier in der Wirklichkeit erreichten Durchschnittsgeschwindigkeiten die Strecke in Clermont-Ferrand auch als eine eher langsame Formel-Eins-Rennstrecke ausweisen, denn sie reichen von rund 143 km/h (Jim Clark, 1965) bis rund 163 km/h (Jackie Stewart, 1972). Vielleicht ist der eng geführte Streckenplan hier also doch einigermaßen charakteristisch für die tatsächlichen Gegebenheiten. Aber eines ist dann doch einmal klar: im Maßstab 1:32 wird man viel höhere maßstäbliche Geschwindigkeiten mit Slotcars erreichen können.

Circuit de Charade Ninco Streckenplan Clermont-Ferrand

Die Streckenbibliothek für den Slotman  gibt es hier unter  ninco_circuit_charade.stl. 

 

Stückliste für Strecke ninco_circuit_charade
============================================

Abstand zw. Start und Ende:27 mm

Stückliste:
Ninco Ganze Gerade 10102 21
Ninco 1/2 Gerade 10103 2
Ninco Anschlußgerade 1 10101 1
Ninco Kurve 1 10106 24
Ninco Kurve 1 10113 1
Ninco Kurve 2 10105 35
Ninco Kurve 2 10112 4
Ninco Kurve 3 10107 2
Ninco Kurve 4 10108 5

Auf dem Rundkurs vom Circuit de Charade sind in der Vergangenheit bereits mit großer Regelmäßigkeit faszinierende Rennen ausgetragen worden, und vielleicht ist es ja auch möglich, die Faszination der Rennstrecke maßstäblich einzufangen und auf mit einem Aufbau auf Ninco nachzuempfinden. Bei unserer Präsentation der Rennstrecke, eben auch bei der vom Circuit de Charade, versuchen wir uns an zwei Parametern zu orientieren. Einerseits wollen wir auf dem Autorennbahnsystem von Ninco eine einigermaßen realistische und naturgetreue Streckenführung verwirklichen, damit der Streckenplan vom Circuit de Charade auch die gleiche Anmutung hat wie in den fotografischen Abbildungen. Andererseits soll der Streckenplan aber auch noch eine einigermaßen alltagspraktische Handhabung zum Ausrichten von Slotcar-Rennen ermöglichen. je nach Größe der Gegebenheiten bedeutet das manchmal, dass man die Rennstrecke vom Circuit de Charade mit Schienen von Ninco vielleicht nur im heimischen Garten oder auf einem Dachboden aufbauen kann, dabei bemühen wir uns aber immer, ein Rennvergnügen auch im heimischen Wohnzimmer zu ermöglichen. Allgemein ist es aber natürlich so, dass der Streckenvorschlag an Realismus verliert, je stärker er verkleinert und abstrahiert wird. Ein Streckenvorschlag bleibt also immer ein Kompromiss, auch hier bei der Strecke vom Circuit de Charade ist das nicht anders. Dennoch hoffen wir, dass wir mit dem Streckenvorschlag zumindest eine Anregung zum eigenen Streckenbau geben können. Viel Spaß wünschen wir weiterhin mit Ninco - und vielleicht ja auch mit dem Rundkurs vom Circuit de Charade!

Artikel: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.