Sie sind hier

Norisring

Ihr seht hier niemals Werbung, könnt uns aber kleine Wünsche erfüllen: amazon.de/wishlist. Wir bedanken uns herzlich!

Hier präsentieren wir heute einmal aus lauter Jux und Dollerei das Stadtrennen auf dem Nürnberger Norisring zwischen Herzogstraße und Beuthener Straße, das wir hier als Strecke auf dem Schienenmaterial von Carrera nachgebaut und interpretiert haben. Der Norisring, als Ergebnis eines Preisausschreibens 1950 entstanden, gehört mit zu den traditionsreichen Rennstrecken Deutschlands, wobei das Faktum, dass es sich um ein Straßenrennen handelt, bei dem normale, sonst für den allgemeinen Straßenverkehr genutzte, Fahrbahnen den Rennbetrieb tragen, schon eine interessante Sache ist. Vielleicht muss man daher auch die Bahndekoration entsprechen vornehmen und die eine oder andere Tankstelle oder einen Zeitungskiosk am Rande der Strecke aufbauen. Das alljährliche Norisringrennen der DTM ist wohl das bekannteste Event, das auf diesem Kurs regelmäßig stattfindet. Weil hier ja von verschiedenen Herstellern im Slotcarbereich ausgesprochen wunderhübsche Fahrzeuge angeboten werden, dürfte man keine besonders großen Probleme haben, ein ansprechendes Fahrzeugfeld für diese Rennstrecke zu gestalten. Im Original beträgt die Streckenlänge 2300m, etwas weniger sind es auf dem Schienenmaterial von Carrera schon! Der folgende Streckenplan wurde übrigens mit der Software von autorennbahnplaner.de gestaltet. Aber es könnte sein, dass wir uns noch einmal an eine Neugestaltung mit der inzwischen leider auch schon veralteten Software von TrackPower setzen, weil diese im Prinzip noch sehr einfach zu handhaben ist. Wenn man die Läufe zur Deutschen Tourenwagen Masters hier nachgestalten will, muss man bedenken, dass wegen der relativen Kürze des Kurses eine größere Anzahl an einzelnen Runden zu absolvieren ist. In der Wirklichkeit werden zum Beispiel 82 Runden gefahren, um auf eine Distanz von rund 180 km zu kommen. Da kann einem ja vielleicht schon etwas schwindlig werden, wenn man den kleinen Flitzer so oft mit den Augen um den Rennkurs herum verfolgt.

Norisring Strecke Carrera

Die Homepage des Norisrings, auf der auch ein Luftbild zu sehen ist, findet sich hier .

Die Maße sind 5,60 m x 2,60 m.

 

Stückliste für Strecke Norisring
================================

Abstand zw. Start und Ende:29 mm

Stückliste:
Standardgerade 20
Drittelgerade 1
Viertelgerade 1
Anschlussschiene 1
Kurve 1/30° 2
Kurve 1/60° 5
Kurve 2/30° 2
Kurve 3/30° 6
Kurve 4/15° 2

Die wichtigsten Rennen, die derzeit auf dem Norisring gefahren werden, sind die jährlichen Läufe der DTM. Mercedes, Audi und so weiter fühlen sich hier wie zu Hause. Sehr schön anzusehen sind die Carrera-Autos ja auch, wenn man sie hier im Modell fahren lässt. 82 Runden werden derzeit auf dem Norisringrennen von den Tourenwagen zurückgelegt, was auch für die heimischen Carreraristi nur eine Kleinigkeit ist.

Historisch gesehen ist der Norisring wieder mal so ein Stück deutscher Geschichte. Seit 1947 wurden dort Rennen rund um die Tribüne des im Dritten Reich als Reichsparteitagsgeländes genutzten Areals gefahren. Eigentlich sind aber Autorennen eine deutlich demokratischere Nutzung, trotz der damit normalerweise verbundenen Umweltverschmutzung durch Abgase. Gut, die Abgasproblematik entfällt eigentlich ja auf der heimischen Carrerabahn, das ist ja das Gute. Insbesondere wenn man einen ökologisch unbedenklichen Stromlieferanten hat, ist ja auch die Treibhausgasproblematik nicht mehr so drängend gegeben.

Auf dem Rundkurs vom Norisring sind in der Vergangenheit bereits mit großer Regelmäßigkeit faszinierende Rennen ausgetragen worden, und vielleicht ist es ja auch möglich, die Faszination der Rennstrecke maßstäblich einzufangen und auf mit einem Aufbau auf Carrera nachzuempfinden. Bei unserer Präsentation der Rennstrecke, eben auch bei der vom Norisring, versuchen wir uns an zwei Parametern zu orientieren. Einerseits wollen wir auf dem Autorennbahnsystem von Carrera eine einigermaßen realistische und naturgetreue Streckenführung verwirklichen, damit der Streckenplan vom Norisring auch die gleiche Anmutung hat wie in den fotografischen Abbildungen. Andererseits soll der Streckenplan aber auch noch eine einigermaßen alltagspraktische Handhabung zum Ausrichten von Slotcar-Rennen ermöglichen. je nach Größe der Gegebenheiten bedeutet das manchmal, dass man die Rennstrecke vom Norisring mit Schienen von Carrera vielleicht nur im heimischen Garten oder auf einem Dachboden aufbauen kann, dabei bemühen wir uns aber immer, ein Rennvergnügen auch im heimischen Wohnzimmer zu ermöglichen. Allgemein ist es aber natürlich so, dass der Streckenvorschlag an Realismus verliert, je stärker er verkleinert und abstrahiert wird. Ein Streckenvorschlag bleibt also immer ein Kompromiss, auch hier bei der Strecke vom Norisring ist das nicht anders. Dennoch hoffen wir, dass wir mit dem Streckenvorschlag zumindest eine Anregung zum eigenen Streckenbau geben können. Viel Spaß wünschen wir weiterhin mit Carrera - und vielleicht ja auch mit dem Rundkurs vom Norisring!

Artikel: