Sie sind hier

Red-Bull-Ring Spielberg vierspurig auf Carrera GO!!! und Digital 143+

Einmal mehr gilt hier unser Motto, das wir so gerne vertreten, wenn es um die großen Grand-Prix-Strecken der Welt geht, die in der Formel Eins vertreten sind und den Anhängerinnen und Anhängern des automobilen Rennsports über viele Jahre hinweg Freude und Nervenkitzel bereitet haben: wenn schon einen Großen Preis darstellen, dann doch auch gleich in einer vierspurigen Variante. und daher kommt heute der Große Preis von Österreich auf dem so genannten Red-Bull-Ring in Spielberg auf dem wunderbar passenden Schienenmaterial der österreichischen Firma Carrera. Die hier vorgestellte Version des Rundkurses bezieht sich auf die Jahre 2011 und später, die sich ja nach einer längeren wechselvollen Geschichte in der hier präsentierten Form so weit stabilisiert hat. Nicht immer hat der Große Preis von Österreich so ausgesehen wie hier, und nicht immer wurde er auf diesem Rundkurs in Spielberg ausgetragen. Manchmal hieß der österreichische Grand Prix auch der Große Preis in Zeltweg, aber so recht kennen wir uns da nicht aus, um erklären oder erläutern zu können, welche Angabe denn jetzt genauer oder klüger ist oder was sonst auch immer. Was aber wirklich zutrifft, ist die Tatsache, dass man versuchen muss, mit begrenztem Schienenmaterial die Strecke nachzugestalten und das beste aus der Limitierung zu machen. Ob man jetzt mit den kleinen Formel-Eins-Fahrzeugen von Carrera auf dem Nachbau fährt, um sich wie so eine Art Westentaschenversion von Michael Schumacher zu fühlen, oder ob man sich bei einer der vielen anderen Rennserien bedient, die es mittlerweile dankenswerterweise von Carrera in den kleineren Systemen GO!!! beziehungsweise Digital 143 zu erwerben gibt, das spielt wahrscheinlich mit Blick auf den Spielspaß nur eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist, dass man viel Freude am Drücker hat.

Wenn man also einigermaßen saisongetreu aufbauen möchte, dann kann man im Sommer, so zwischen Mitte Mai und Ende Juli die Bahn aufbauen und mit Hilfe leckerer Erfrischungsgetränke sowohl die Konzentration steigern als auch den Durst löschen und frisch ans werk gehen. Zu bewältigen sind 71 Runden für ein komplettes Rennen, und wenn man keine unbeabsichtigten Abflüge riskiert, so sollte man das auch recht schön hinbekommen und dabei eine vergnügliche Viertelstunde erleben können.

Der Streckenplaner wirft folgende Stückliste für den Red-Bull-Ring aus:

Carrera GO!!!/123 61512 Connection Straight 2
Carrera GO!!!/123 61602 Straight 342 mm 28
Carrera GO!!!/123 61603 Curve R1/90º 4
Carrera GO!!!/123 61611 Curve R1/45° 3
Carrera GO!!!/123 61617 Curve R2/45° 20
Carrera GO!!!/123 61645 Curve R3/45º 9
Carrera GO!!!/123 61656 171 mm Straight 2
Carrera GO!!!/123 61658 Straight 114 mm 2
Carrera GO!!!/123 61658 100 mm Straight 4

Und die farbkodierte Rennstreckenversion soll Euch, wie so oft, helfen, Euh besser zu orientieren.

Viel Spaß beim Flitzen - und immer schön im Schlitz bleiben!