Sachsenring

Hier präsentieren wir heute einmal unseren Streckenvorschlag für den Sachsenring auf Carrera. In der Nähe des Ortes Hohenstein-Ernstthal im Bundesland Sachsen, welches ja durch ganz verschiedene Dinge über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland hinaus eine gewisse, wie soll man sagen, Bekanntheit genießt, liegt dieser Rundkurs. Es handelt sich dabei um eine durchaus traditionsreiche Motorsportstrecke, darauf werden alle Beteiligten gewiss mit einem gewissen Maß an Stolz blicken. Dabei ist es mit Traditionen ja immer so ein Ding, denn sie bestehen ja nicht immer ungebrochen weiter, das muss man sich einmal vor Augen führen. Die Rennstrecke, die wir hier vorstellen, ist nämlich nicht die sozusagen altehrwürdige Strecke aus den Anfängen des zwanzigsten Jahrhunderts. Historisch gesehen, haben viele Rennen ja erst einmal als Straßenrennen begonnen, oftmals unter schwierigen Bedingungen, und so ist es auch mit den Rennen in der Gegend von Hohenstein-Ernstthal gewesen. Das ist jetzt aber nicht die rund 8,7 Kilometer lange Strecke, die wir unten abbilden. Wir präsentieren hier die Version des Rundkurses, die nach der Stilllegung des alten Straßenkurses als Motorsportstrecke entstanden ist, also die Version, wie sie seit ungefähr 2001 genutzt wird. Auf der alten Strecke wurden seit dem Jahre 1927 Rennen ausgetragen. Eindrucksvoll belegt ist das ja auch in der auf der Homepage der Rennstrecke selber. Dort werden nicht ohne Stolz die Gewinner von Motorradrennen seit 1934 präsentiert und auch die Gewinner des Großen Preises der DDR, wobei hier ja auch Läufe zum damals bestehenden Pokal der sozialistischen Länder (auch als Formel Easter bekannt) stattfanden. Doch ist es wohl so gewesen, dass seit den 1990er Jahren der Umstand eingetreten ist, dass man mit diesem Rundkurs den Rennbedingungen, die den modernen Anforderungen an einen Rennbetrieb genügen sollen, nicht mehr gerecht werden hat können. Daher hat man jetzt eine permanente Strecke in Hohenstein-Ernstthal, beziehungsweise in der Nähe von Hohenstein-Ernstthal, deren Länge mit 3671 Metern angegeben wird. Um die Anforderungen an den Rennsport müssen wir uns ja nicht so sehr kümmern, unsere hier präsentierte Rennstrecke auf dem ebenfalls traditionsreichen Schienenmaterial von Carrera allerdings dürfte den Anforderungen von modernen Hobby-Autorennbahnfahrern durchaus ebenfalls genügen. Aufzubauen ist die Strecke auf einer Grundfläche von 4,34 m mal 4,91 m. Dabei betragen die Spurlängen für die Außenbahn 21,02 m beziehungsweise für die Innenspur 20,39 m. Das ist ja schon mal etwas! Wenn man jetzt kritisch nachrechnet, wird man vielleicht sagen, Moment mal, müssten die Spurlängen nicht maßstabsgetreu eher 3671 / 32 Meter betragen, also rund 114 Meter? Da geben wir dem kritischen Ingenieur natürlich Recht. Und vielleicht machen wir ja auch einmal unser Vorhaben wahr, einige der großen Rennstrecken einmal im Maßstab vernünftig umzusetzen. Aber für heute muss es erst einmal so reichen.

Carrera Sachsenring

Die Stückliste für den Einkauf umfasst die folgenden Teile, wobei wir in dieser Version die Weichen für den digitalen Betrieb einmal ausgespart haben. Aber da hier etliche längere Geraden vorhanden sind, lassen sich die Weichen ja gut einarbeiten.

Carrera 132/124 20509 Standard Straight 27
Carrera 132/124 20515 Connection Straight 1
Carrera 132/124 20571 Curve R1/60° 8
Carrera 132/124 20572 Curve R2/30° 17
Carrera 132/124 20573 Curve R3/30° 8
Carrera 132/124 20578 Curve R4/15° 4
Carrera 132/124 20611 Third Straight 1
Carrera 132/124 20612 Quarter Straight 2

Auf dem Rundkurs vom Sachsenring sind in der Vergangenheit bereits mit großer Regelmäßigkeit faszinierende Rennen ausgetragen worden, und vielleicht ist es ja auch möglich, die Faszination der Rennstrecke maßstäblich einzufangen und auf mit einem Aufbau auf Carrera nachzuempfinden. Bei unserer Präsentation der Rennstrecke, eben auch bei der vom Sachsenring, versuchen wir uns an zwei Parametern zu orientieren. Einerseits wollen wir auf dem Autorennbahnsystem von Carrera eine einigermaßen realistische und naturgetreue Streckenführung verwirklichen, damit der Streckenplan vom Sachsenring auch die gleiche Anmutung hat wie in den fotografischen Abbildungen. Andererseits soll der Streckenplan aber auch noch eine einigermaßen alltagspraktische Handhabung zum Ausrichten von Slotcar-Rennen ermöglichen. Je nach Größe der Gegebenheiten bedeutet das manchmal, dass man die Rennstrecke vom Sachsenring mit Schienen von Carrera vielleicht nur im heimischen Garten oder auf einem Dachboden aufbauen kann, dabei bemühen wir uns aber immer, ein Rennvergnügen auch im heimischen Wohnzimmer zu ermöglichen. Allgemein ist es aber natürlich so, dass der Streckenvorschlag an Realismus verliert, je stärker er verkleinert und abstrahiert wird. Ein Streckenvorschlag bleibt also immer ein Kompromiss, auch hier bei der Strecke vom Sachsenring ist das nicht anders. Dennoch hoffen wir, dass wir mit dem Streckenvorschlag zumindest eine Anregung zum eigenen Streckenbau geben können. Viel Spaß wünschen wir weiterhin mit Carrera - und vielleicht ja auch mit dem Rundkurs vom Sachsenring!

Shariff Buttons