Sie sind hier

Streckenvorschlag Estoril Ninco

 In Portugal hält die Formel Eins ja ihr Winterquartier, seit auf dem Circuito do Estoril nicht mehr der Grand Prix von Portugal ausgetragen wird (wie noch in den Jahren 1984-1996). Die DTM gastiert dort aber ebenso noch wie das FIA-GT-Championat. Riccardo Patrese, möglicherweise einer meiner Lieblingsrennfahrer in der Geschichte der Formel Eins (aber auch in der Silhouette-Gruppe), gewann den Grand Prix 1991 dort - in seinem sportlich gesehen leistungsstärksten Jahr - und hatte 1992 einen spektakulären Unfall nach einer Berührung mit Gerhard Berger. Die hübschen Ferrari 575 GTC, die es zum Beispiel von Carrera zu kaufen gibt, debütierten dort auch. Ein Bild der Strecke gibt es hier (Estoril). Unser Streckenvorschlag kommt nicht ganz ohne die irrwitzigen R1-Kurven aus, die mit dem engsten zur Verfügung stehenden Kurvenradius aufwarten und damit zur Herausforderung für Mensch und Maschine werden. Immerhin muss man ja einräumen, dass man als Hobbyist mit einem kleinen elektrisch betriebene Slotcar so gut wie überhaupt keine Risiko trägt, wenn man spielerisch den Großen des Rennzirkus nacheifert. Wenn da mal etwas zu Bruch geht auf der Autorennbahn, dann sind es ja nur ein paar brechende Plastikteile. Auf Ninco (oder, weil die Bahnproportionen ja einander entsprechen, auch auf Scalextric) nachgebaut sieht der Kurs in unserem Beispiel wie folgt aus. Es könnte aber auch sein, dass wir uns bei entsprechender Nachfrage dazu entschließen, auch noch einen Nachbau zu versuchen, der ohne die engen Kurven im Kurvenradius R1 auskommt, um die Zügigkeit des Rundenfahrens noch um ein Quäntchen zu erhöhen. Ansonsten kommt es ja wahrscheinlich dazu, dass man als Gegenpart der immerhin 4,20 m langen Gerade im Süden der Strecke doch arg verhalten durch den kurvenreichen Rundkurs im Norden der Bahn zirkeln muss und einem spätestens ab der 15. Runde der Finger am Drücker von den ganzen Geschwindigkeitswechseln weh tut. Und um einen realistischen Grand Prix auf der Strecke von Estoril nachzufahren, muss man selbst und der eigene Daumen (oder Zeigefinger) ja immerhin zwischen 61 und 71 Runden durchhalten. Dann gilt für uns eben fürderhin das Motto: kommt Zeit, kommt R1-freie Bahn! Cool

Rennstrecke Circuito Estoril auf Ninco und Scalextric als Streckenplan Auf 4,58 m x 4,84 m bietet die Strecke Spurlängen von 21,81m und 22,38 m. Da dieses Jahr der Winter in Deutschland fast portugiesische Züge angenommen hat, wäre die Strecke von Estoril ein prima Streckenplan für den Garten - samt Holzkohlegrill Embarassed . Zu den Würstchen wäre folgendes Schienenmaterial zu kaufen:

Stückliste:

Standard Straight: 36

Half Straight: 0

Quarter Straight:  0

Standard Curve R2: 21

Inner Curve R1: 12

Outer Curve R3: 2

Super Outer Curve R4: 0

Starting Straight:  1

Übrigens war am 28. Februar in der Show "Quiztaxi" nach dem Land gefragt worden, in dem die ehemalige Rennstrecke von Estoril liegt - der Kandidat wusste und gewann! Hier geschah auch, nichts für schwache Nerven, Riccardo Patreses Crash in Estoril 1992 mit Gerhard Berger. Auf dem Rundkurs von Estoril sind in der Vergangenheit bereits mit großer Regelmäßigkeit faszinierende Rennen ausgetragen worden, und vielleicht ist es ja auch möglich, die Faszination der Rennstrecke maßstäblich einzufangen und auf mit einem Aufbau auf Ninco nachzuempfinden. Bei unserer Präsentation der Rennstrecke, eben auch bei der von Estoril, versuchen wir uns an zwei Parametern zu orientieren. Einerseits wollen wir auf dem Autorennbahnsystem von Ninco eine einigermaßen realistische und naturgetreue Streckenführung verwirklichen, damit der Streckenplan von Estoril auch die gleiche Anmutung hat wie in den fotografischen Abbildungen. Andererseits soll der Streckenplan aber auch noch eine einigermaßen alltagspraktische Handhabung zum Ausrichten von Slotcar-Rennen ermöglichen. je nach Größe der Gegebenheiten bedeutet das manchmal, dass man die Rennstrecke von Estoril mit Schienen von Ninco vielleicht nur im heimischen Garten oder auf einem Dachboden aufbauen kann, dabei bemühen wir uns aber immer, ein Rennvergnügen auch im heimischen Wohnzimmer zu ermöglichen. Allgemein ist es aber natürlich so, dass der Streckenvorschlag an Realismus verliert, je stärker er verkleinert und abstrahiert wird. Ein Streckenvorschlag bleibt also immer ein Kompromiss, auch hier bei der Strecke von Estoril ist das nicht anders. Dennoch hoffen wir, dass wir mit dem Streckenvorschlag zumindest eine Anregung zum eigenen Streckenbau geben können. Viel Spaß wünschen wir weiterhin mit Ninco - und vielleicht ja auch mit dem Rundkurs von Estoril!

Artikel: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.