Sie sind hier

Fly

Ihr seht hier niemals Werbung, könnt uns aber kleine Wünsche erfüllen: amazon.de/wishlist. Wir bedanken uns herzlich!

Die Faszination für den automobilen Modellsport ist möglicherweise auch ein Kennzeichen Spaniens. Hier präsentieren wir jedenfalls einige selbst erworbene Slotcars der spanischen Firma Fly, die in Katalonien beheimatet ist (oder unter anderem auch ein paar geplante Käufe). Rafael Barrios war der Gründer dieser Firma, selbst mit dem Motorsport eng verwachsen, da er ein Rennfahrer in der wirklichen Welt war und die Faszination des Renngeschehens in den Modellsport übersetzen wollte. Eine größere Vielfalt an Auswahl im Bereich der Slotcars ist ja immer eine schöne Sache, und wir hoffen, dass wir dem einen oder anderen Slotcarfan einige Anregungen geben können. Die Firma Fly ist an dem zwischenzeitlichen Revival des Slotracing im Heimbereich mit Fahrzeugen im Maßstab 1:32 sehr stark beteiligt gewesen, produziert aber unter wechselnden Bedingungen mal mehr, mal weniger erfolgreich Fahrzeuge. Wir hoffen geradezu, dass wir damit einigen Freunden und Freundinnen der Autorennbahn im heimischen Wohnzimmer oder im heimischen Garten etwas Freude bereiten können. Das ist aus der Perspektive des Hobbyisten ja sicher nachvollziehbar, denn wir würden ja ganz gerne die eigene Freude an diesen schönen Miniaturen mit anderen Enthusiasten teilen. Im besten Fall geben wir sogar ein paar kleine Hinweise, welche berühmten Rennautos aus der Deutschen Tourenwagen-Masters-Serie oder aus der Formel 1 man einmal selber zum eigenen Vergnügen über den Rundkurs jagen kann. Von Fly gibt es aber sogar Rennlastwagen, wobei das jetzt allerdings nicht so ganz unser Ding ist. Wir können uns ja selbst aus historischen Gründen eher mit der Gruppe 5 und ihrer fantastischen Silhouette anfreunden. Vermutlich hat das mit einer frühen Sozialisation mithilfe von Autoquartetts zu tun. Aber egal woher jetzt die Begeisterung für die klienn Flitzer stammt, wir wünschen auf jeden Fall allen, die an Autorennbahnen und Slotcars von Fly Freude haben, viel Spaß und ein stundenlanges Rennvergnügen damit. Die von uns ebenfalls präsentierten Streckenvorschläge sind zugegebenermaßen nicht alle wohnzimmertauglich, teilweise braucht man sogar auch ein größeres Zimmer, einen Dachboden oder den Garten zum Aufbau. Letzteres natürlich nur dann, wenn das Wetter einigermaßen stabil ist! Jedenfalls haben wir deswegen die Abmessungen immer angegeben, jedenfalls so weit es möglich war. Unserer Erfahrung nach kann man mit Fly sehr viel Spaß haben, egal ob es sich um das digitale System handelt oder ob man ganz klassisch im Analogbetrieb fahren möchte. Die Streckenvorschläge, die wir angeben, lassen sich jedenfalls in der einen wie der anderen Weise nutzen und entsprechend anpassen. Wenn also dem einen oder anderen Anhänger der Digitaltechnik die Beschränkung auf feste Spuren zu eng wäre, dann ließe sich durch den Einsatz entsprechender Weichen oder durch Pitstop-Erweiterungen schnell die geeignete Anpassung vornehmen, um auch dem Digitalbetrieb und seinen erweiterten Möglichkeiten Rechnung zu tragen, was die taktische Spielführung und die teilweise rasanten Überholmanöver betrifft, die durch den Einsatz des Spurwechsels realisierbar werden. Fly hatte unserer Einschätzung nach übrigens an dem Boom der kleinen Autorennbahnen gegen Ende des vorigen Jahrtausends beziehungsweise in den so genannten Nuller Jahren einen nicht ganz unerheblichen Anteil. Das hatte auch etwas mit der optischen Schönheit der Fahrzeuge zu tun.

Fly 88269 BMW M1 Jägermeister Kurt König DTR 1982 #1

Der erste Jägermeister von Fly ist jetzt hier bei uns im Stall, noch dazu ein BMW M1, also der Wagen, mit dem ich auf meiner ersten Carrera Servo 140 damals das Autorennen versucht habe. Die Bahn noch ohne Schlitz und ich daher auch nicht als Schlitzflitzer. und ehrlich gesagt hatte ich von Carrera Servo 140 auch keine Jägermeister-BMW, sondern den Grundpackungs-BMW-M1 in schwarzer Farbe mit weißer und roter Bedruckung. Aber wie dem auch sei: dieses Modell bereitet jedenfalls viel Freude! Fly BMW M1 Jägermeister Kurt König DTR 1982 #1

Man erkennt auch sofort, dass und warum die Jägermeister-Ausführung so beliebt ist, dass die Hersteller, nachdem sie ein Modell in allen anderen Ausführungen abgefrühstückt haben, nochmal eine Jägermeister-Ausführung auf den Marklt bringen, um dem Hobby-Enthusiasten die Levonzen aus der Tasche zu leiern.

BMW M1 Jägermeister orange Kurt König

Die Seitenlinie mit ihrer Mischung aus gedrungener Dynamik und rauhbeiniger Kantigkeit sucht bis heute noch ihresgleichen.

Fly A144 Ford Capri RS Turbo Hockenheim DRM 1978 Mampe No. 52 (Hans Heyer GER)

Da ist er ja endlich - die alte Pistensau, der Ford Capri Turbo von Zakspeed als Slotcar! Eigentlich kann man sich kaum daran sattsehen, oder?

Fly 88105 A743 Alfa 147 GTA weiß

Hier ist ein weiblich besetzter Alfa GTA in perlweiß. GTA für Grand Theft Auto. Oder so.

Tags: 
RSS - Fly abonnieren