GBTrack GB36 Lancia Beta Montecarlo Giro D' Italia 1979 No. 576

Immer wieder schön, die Lancia Beta Montecarlos im Alitalia-Design! Diese weißen Fahreuge mit der grün-roten Lackierung, die haben es uns irgendwie angetan, und das schon seit der frühen Kindheit, wo es allerdings nicht so sehr die Slotcars von GBTrack gewesen sein können.

 Lancia Beta Montecarlo Giro D' Italia 1979 No. 576

Carrera 27113 Evolution Ferrari 575 GTC JMB Racing Campionato Italiano 2004

Carrera Ferrari 575 GTC JMB Racing Monza 2004
Für alle, die bisher dachten, ein Ferrari müsse unbedingt ferrarirot sein und einen Tropfen Blut im Lackfinish haben, hier ein Affront: ein schwarzer Ferrari 575 von 2004. Die Rätselfrage ist aber: wo fuhr der eigentlich? Im Jahre 2004? Für JMB? Die waren doch mit 550er Maranellos unterwegs, oder?

Carrera 27263 Evolution De Tomaso Pantera Gruppe 5 Le Mans 1979

Carrera 27263 Evolution De Tomaso Pantera Gruppe 5 Le Mans 1979Bei den 24 Stunden von Le Mans in der Gruppe 5 unterwegs: Gianfranco Brancatelli, Carlo Pietromarchi und Maurizio Micangeli in der alten Pistensau, dem De Tomaso Pantera, der auch ein Verkaufsschlager für De Tomaso war! Jedenfalls hat der De Tomaso Pantera eine für diese kleine aber feine Rennwagenschmiede doch tatsächlich eine sehr hohe Anzahl an verkauften Einheiten erreicht, die zusammen mit dem nicht gerade günstigen Preis des Ganzen dafür gesorgt haben, dass die Lewonzen in der Betriebskasse der Rennwagenschmiede De Tomaso im italienischen Villa de Fantasia oder so ähnlich nur so geklingelt haben. Naja, wir müssen natürlich zugeben, dass die Firma De Tomaso natürlich nicht in irgendeiner Villa de Fantàsia oder so zu Hause war, sondern in Modena, einer Stadt, die jedenfalls für Automobilenthusiasten nicht eine der ganz unbekannten ist, wenn man mit diesem typisch italienischen Understatement heir einmal punkten zu können glaubt.

Wohl dem, der so einen zum Geburtstag bekommt! Und man muss sagen: das hat Carrera sehr schön hingekriegt, dieses Auto, das der Traum jedes Gruppe-5-Autoquartetts war ;)

Umpfi geht mit der Slotbox in Altersteilzeit

Foren: 

Das sind breaking news! Umpfis Slotbox wird drastisch reduziert! Weitere Neuigkeiten und Informationen über die legendäre Slotbox von Axel Umpfenbach:

http://slotbox.de

Circuit Rouen-les-Essarts (Version II) vierspurig

Vierspurig, das ist doch mal etwas, und so erstellen wir einmal, weil es so viel Spaß macht, eine weitere Alternative zu dem Streckenvorschlag von Rouen-les-Essarts, die noch etwas ausladender - aber vielleicht daher auch einladender - wirkt als die anderen Varianten.

Circuit Rouen-les-Essarts (Version II)

Hier erstellen wir einmal, weil es so viel Spaß macht, eine weitere Alternative zu Rouen-les-Essarts. Weiterhin gilt ja: Im wunderschönen Département Seine-Maritime liegt die fahrerisch ansprechende Rennstrecke Rouen-les-Essarts. So, aber alle Freude hat ihre Schattenseiten. Diese ist aber in der wirklichen Welt eine der gefährlicheren Rennstrecken, das muss man sogleich einräumen.

Circuit Rouen-les-Essarts

Im wunderschönen Département Seine-Maritime liegt die fahrerisch ansprechende Rennstrecke Rouen-les-Essarts. Diese ist aber in der wirklichen Welt eine der gefährlicheren Rennstrecken, das muss man sogleich einräumen.

Circuit de Dijon-Prenois vierspurig

Die kleine scharfe Strecke aus der Senfstadt Dijon ist heute einmal vierspurig unterwegs. Über Dijon braucht man gar nicht mehr so viele Worte zu verlieren. Jeder und jede, die oder der sich ein wenig in der Küche auskennt, weiß ja Bescheid, dass nach Dijon das Rezept für eine besondere Spezialität benannt ist, nämlich der so genannte Dijon-Senf.

Circuit de Spa-Francorchamps vierspurig

Heute wird es wieder vierspurig. Wir erinnern uns: die Strecke von Spa Francorchamps trägt ja nicht ganz unberechtigterweise auch den Beinamen "Ardennen-Achterbahn", da die Kurven sowohl eng sind als auch die Bahn als solche Höhenunterschiede von ca. 100 Metern aufweist. Die Quelle für einen Original-Streckenplan ist wohl auch irgendwo auffindbar.

Autódromo Hermanos Rodríguez vierspurig

Hier kommt wieder ein vierspuriger Bello dahergewackelt, diesmal aus Mexiko, bekanntlich ja dem Land von Speedy Gonzalez. Der Rundkurs Autódromo Hermanos Rodríguez hieß einstmals Magdalena Mixhuca und war ein recht unsicherer Kurs. Ob die Gebrüder Rodriguez das wohl so im Sinn hatten? Jedenfalls wurde sie Strecke zwischen 1970 und 1986 aufgrund ihrer Sicherheitsmängel geschlossen.

Seiten

Schlitzflitzer RSS abonnieren