Sie sind hier

Carrera D143

Hier präsentieren wir einige selbst erstellte Streckenpläne für Carrera Go!!! / Digital143. Carrera erfreut sich auf dem deutschen beziehungsweise deutschsprachigen Markt ja weiterhin einer großen Beliebtheit. Der österreichische Hersteller von Autorennbahnen steht ja in einer langjährigen Tradition, die an der Beibehaltung des Markennamens Carrera ablesbar ist. Wir hoffen, dass wir mit unseren versuchten Umsetzungen einigen Freunden und Freundinnen der Autorennbahn im heimischen Wohnzimmer oder im heimischen Garten etwas Freude bereiten können. Im besten Fall geben wir sogar ein paar kleine Anregungen, welche berühmten Rennstrecken aus der Deutschen Tourenwagen-Masters-Serie oder aus der Formel 1 man einmal selber zum eigenen Vergnügen nachgestalten kann. Wir wünschen daher allen, die an Autorennbahnen von Carrera Freude haben, viel Spaß und ein stundenlanges Rennvergnügen damit. Unsere Strecken sind nicht alle wohnzimmertauglich, teilweise braucht man auch ein größeres Zimmer, einen Dachboden oder den Garten zum Aufbau. Natürlich nur dann, wenn das Wetter einigermaßen stabil ist! Jedenfalls haben wir deswegen die Abmessungen immer angegeben, jedenfalls so weit es möglich war. Unserer Erfahrung nach kann man mit Carrera sehr viel Spaß haben, egal ob es sich um das digitale System handelt oder ob man ganz klassisch im Analogbetrieb fahren möchte. Die Streckenvorschläge, die wir hier angeben lassen sich jedenfalls in der einen wie der anderen Weise nutzen und entsprechend anpassen. Wenn also dem einen oder anderen Anhänger der Digitaltechnik die Beschränkung auf feste Spuren zu eng wäre, dann ließe sich durch den Einsatz entsprechender Weichen oder durch Pitstop-Erweiterungen schnell die geeignete Anpassung vornehmen, um auch dem Digitalbetrieb und seinen erweiterten Möglichkeiten Rechnung zu tragen, was die taktische Spielführung und die teilweise rasanten Überholmanöver betrifft, die durch den Einsatz des Spurwechsels realisierbar werden. Ob man aber für den seriösen Digitalbetrieb nicht doch etwas mehr seelische und vor allem moralische Reife mitbringen muss, als es die Altersempfehlungen auf den Grundpackungen nahe legen, darüber ließe sich sicher disputieren, jedenfalls scheinen die Autos robust genug, um auch den Betrieb mit nicht so moralisch gefestigten Fahrerinnen und Fahrern zu erlauben.

Mille Miglia storica

 Carrera GO!!!  /  Carrera Digital 143  Hier präsentieren wir heute für die Carrera Go!!! beziehungsweise die Digital 143 einen kleinen Streckenvorschlag für die historische Strecke der Mille Miglia. Das ist eigentlich sowieso eine prima Idee, die einmal zu fahren, nicht nur auf der Carrerabahn. Die Strecke führt nämlich von Brescia nach Rom und zurück nach Brescia, wobei sie sich durch die schönsten Gegenden Italiens bewegt. Man kann sich ganz in dieser Traditon hier flitzend auf die Spur von Caracciola und Co. begeben, wenn man das möchte. Die Strecke misst im Nachbau 3,31 m x 5,42 m im Grundriss - die Spurlängen betragen 15,58 m und 15,23 m. Zwar ist das etwas von 1000 Meilen entfernt, aber dennoch wünschen wir viel Spaß beim Flitzen!

 

Carrera Go!!! Streckenplan Mille Miglia storica

 

Hockenheimring

 Carrera GO!!!  /  Carrera Digital 143    Hier kommt noch eine weitere Variante des Hockenheimringes, nämlich für Carrera go!!! bzw. Carrera Digital 143 und holt damit das Rennvergnügen ins Wohnzimmer.

Korean International Circuit Yeongam

 Carrera GO!!!  /  Carrera Digital 143   Hier präsentieren wir den Korean International Circuit Yeongam als Streckenvorschlag auf Carrera Go!!! bzw. Digital 143.

Brands Hatch

 Carrera GO!!!  /  Carrera Digital 143   Hier präsentieren wir heute einen Carrera Go!!!-Streckenplan für die Grand-Prix-Strecke von Brands Hatch.

Carrera Go!!! Avus Streckenvorschlag

Carrera LogoHeute präsentieren wir aus der Reihe Historische Rennstrecken: Die berühmte Rennstrecke der Berliner Avus (das ist ein Akronym für die längere Bezeichnung Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße) wird hier als Streckenvorschlag auf Carrera (Evolution / D132) vorgestellt. Die berüchtigte, aus Backsteinen aufgebaute Steilkurve im Norden der Bahn ist hier im Streckenplan ebenfalls als Steilkurve erhalten geblieben. Offiziell wurde sie aber 1967 abgerissen, weil sie ein großes Sicherheitsrisiko darstellte - auf Carrera macht die Steilkurve dennoch so viel Spaß, dass wir sie für unsere Zwecke lieber erhalten haben :) . Die Avus ist ein echter Hochgeschwindigkeitskurs, sie war aber schon immer riskant. Fahrer mit klingenden Namen wie Rudolf Caracciola (link is external) gewannen hier (1926 gewann er den ersten Großen Preis von Deutschland auf der Avus auf Mercedes-Benz), auch Achille Varzi (auf Bugatti) und Guy Moll (auf Alfa Romeo).

Bekannt geworden ist die Avus aber vor allem in der Zeit der großen Duelle der Silberpfeile von Mercedes-Benz und Auto-Union (heute Audi). Die Entwicklungsarbeit der beiden Autobauer profitierte offenbar sehr von den Nazis, denen an Gewinnen ausländischer Automarken in Deutschland nicht gelegen war. Klingt Euch das jetzt zu sozialkritisch für ein Hobby wie der Autorennbahn? Für mich ist das ein Teil deutscher Geschichte, dem man sich so viele Jahre nach dem Beginn der Bundesrepublik Deutschland und dem Ende des so genannten Dritten Reiches ruhig nähern kann. Man siehe zum Beispiel: http://www.amazon.de/Hitlers-Rennschlachten-Silberpfeile-unterm-Hakenkre... (link is external)

Bernd Rosemeyer fuhr 1937 auf Auto-Union die schnellste Runde mit dem lange unerreichten Durchschnittstempo von 276,39 km/h. Man muss sich das einmal vor Augen führen, wie flott das angesichts des Jahrgangs des Rekordes wirkt! Umgerechnet bedeutet das: die Runde auf der 13,88 m bzw. 13,30 m langen Carrera-Strecke wäre in Bezug auf die Maßstabsgeschwindigkeit im Großen und Ganzen maßstabsgerecht in 5,79 Sekunden zu durchfahren - es sollte im Modell also ein Kinderspiel sein, die alten Fahrer auszustechen :) . Dann gebt mal Gas! Aber emissionsfrei und elektrisch, versteht sich! Historische  Rennstrecke: Carrera Go!!! Streckenvorschlag für die alte Grand-Prix-Strecke der Berliner Avus. Man kann sich hier flitzend auf die Spur von Caracciola und Co. begeben. Die Strecke misst im Nachbau 1,94m x 4,77m im Grundriss - Spurlängen sind 10,87m und 10,51m. Viel Spaß beim Flitzen!

 

Carrera Go!!! Streckenplan Avus

Carrera go Monza

Hier ist ein Streckenvorschlag für die berühmte Rennstrecke von Monza auf Carrera Digital 143.

Monza Carrera Digital 143

Mario Kart Wii

Die Carrera Digital 143 Mario Kart Wii ist an sich eine super Bahn, denn sie hat eine Überfahrt und eine Steilkurve plus zwei Weichen. Sie hat allerdings auch zwei eingebaute Loopings. Wenn man die nicht zügig durchfährt, besteht ja immer die Gefahr, irgendwo hängenzubleiben.

Nürburgring Carrera go / D143

 Carrera GO!!!  /  Carrera Digital 143    Hier ist ein Streckenvorschlag für den Nürburgring auf Carrera go!!! / D143. 3,37 m x 2,04 m beträgt der Platzbedarf, die Spuren sind 11,12 m beziehungsweise 10,76 m lang. Der Nürburgring ist tatsächlich ein Urgestein unter den deutschen Rennstrecken. Am 18. Juni 1927 wurde die Rennstrecke in der Eifel eröffnet und ist seither einigen Veränderungen ausgesetzt gewesen. Hier in unserem Streckenvorschlag ist die aktuelle Grand-Prix-Strecke zu sehen. Diese ist seit ungefähr 1984 in dieser Form in Betrieb, war also eine der Strecken, die im zeitlichen Bereich so ungefähr der mittleren Carrera Servo 140 vor Einführung der Carrera Servo Plus liegt :) 1984 gewann das Startrennen auf dem Nürburgring übrigens der damals noch kaum bekannte Neuling Ayrton Senna aus Brasilien. Kaum zu glauben, dass er damals noch quasi unbekannt war, wenn man heute doch diesen Namen als einen der klingenden Namen der Formel 1 kennt. Das Startrennen wurde als Schaurennen auf Mercedes Benz 190 2.3 E-16 Tourenwagen ausgetragen. Wenn man diese im Slotcar-Bereich käuflich erwerben könnte, wäre im Digitalbetrieb auf Carrera ja vielleicht ein Nachstellen des Feldes möglich :) Jedenfalls sind die Carreraristi durch Modelle aus den Deutschen Tourenwagen-Masters ja einigermaßen verwöhnt!

Carrera go!!! D143 Nürburgring Streckenplan Streckenvorschlag

Suzuka International Racing Course Carrera go / D143

Hier stellen wir die Rennstrecke von Suzuka für die All-Japan Grand Touring Car Championship (JGTC) und den Grand Prix als Streckenvorschlag auf Carrera go!!! / D143 vor. Durch die eingebaute Überführung ist der Streckenausgleich vorbildgetreu schon integriert.

RSS - Carrera D143 abonnieren