Sie sind hier

Scalextric Rennstrecken

Ihr seht hier niemals Werbung, könnt uns aber kleine Wünsche erfüllen: amazon.de/wishlist. Wir bedanken uns herzlich!

Scalextric ist eine sehr bekannte englische Marke für Autorennbahnen. Die Anzahl der Anhänger dieses Systems ist insbesondere im angelsächsischen Bereich ja sehr groß, aber auch im deutschsprachigen Raum finden sich einige Begeisterte, die dem englischen System die Treue halten. Hier wollen wir daher einige selbst erstellte Streckenpläne für Scalextric zeigen. Wir hoffen, dass wir damit etlichen unter den Freunden und Freundinnen der Autorennbahn im heimischen Wohnzimmer oder im heimischen Garten etwas Freude bereiten können, insbesondere, wenn sie sich der Firma Scalextric verschrieben haben. Im allergünstigsten Fall taugen die Vorschläge sogar als kleine Anregungen, welche berühmten Rennstrecken aus der Deutschen Tourenwagen-Masters-Serie oder aus der Formel 1 man einmal selber zum eigenen Vergnügen nachgestalten kann. Wir wünschen daher allen, die an Autorennbahnen von Scalextric Freude haben, viel Spaß und ein stundenlanges Rennvergnügen damit. Unsere Strecken sind jetzt nicht alle wohnzimmertauglich, das ist uns auch bewusst, teilweise braucht man sogar ein größeres Zimmer, einen Dachboden oder den Garten zum Aufbau. Natürlich gilt das letzte nur dann, wenn das Wetter einigermaßen stabil ist! Jedenfalls haben wir deswegen die Abmessungen immer angegeben, das heißt so weit es möglich war. Unserer Erfahrung nach kann man mit Scalextric sehr viel Spaß haben, egal ob es sich um das moderne digitale System handelt oder ob man ganz klassisch im Analogbetrieb fahren möchte. Die Streckenvorschläge, die wir hier angeben lassen sich jedenfalls in der einen wie der anderen Weise nutzen und entsprechend an die jeweiligen Gegebenheiten und Vorlieben anpassen. Wenn also dem einen oder anderen Anhänger der Digitaltechnik die Beschränkung auf feste Spuren zu eng wäre, dann ließe sich durch den Einsatz entsprechender Weichen oder durch Pitstop-Erweiterungen schnell die geeignete Anpassung vornehmen, um auch dem Digitalbetrieb und seinen erweiterten Möglichkeiten Rechnung zu tragen, was die taktische Spielführung und die teilweise rasanten Überholmanöver betrifft, die durch den Einsatz des Spurwechsels realisierbar werden. Wichtig und bemerkenswert ist an dieser Stelle vielleicht noch zu erwähnen, dass alle Streckenvorschläge auf Ninco exakt gleich auf Scalextric nachzubauen sind und umgekehrt. Nur die Dimensionen ändern sich ein wenig, die Proportionen sind identisch. Und natürlich gilt die gleiche Vorsicht beim Betrieb des einen Digitalsystem wie des anderen. Die Möglichkeit mit mehreren Fahrzeugen auf einer Spur zu fahren eröffnet völlig neue Perspektiven für Unfälle und Streitereien. Auf jeden Fall nur mit moralisch und geistig gefestigten Menschen spielen, die zu etwas Rücksichtnahme in der Lage sind. Ansonsten kann es nämlich den herrlichsten Zoff geben bis zum handfesten Streit.