Ninco Rennstrecken

Viel Nostalgie ist schon dabei, wenn man Streckenpläne für Ninco präsentiert, denn die katalanische Spielwarenfirma scheint sich heutzutage vordringlich eher auf andere Dinge zu konzentrieren als auf den Slotracingbereich. Dennoch präsentieren wir mit großem Stolz einige selbst erstellte Streckenvorschläge beziehungsweise Streckenpläne für das spanische Rennbahnsystem der Firma Ninco aus Katalonien, angesiedelt in Barcelona. Uns liegen dabei sowohl die großen Strecken des Rennzirkus' der Formel Eins als Königsklasse des automobilen Rennsportes am Herzen als auch die eher abseitigen kleinen Strecken. Gerne setzen wir auch Rennstrecken um, die eigentlich eher im Bereich der Motorradrennen gefahren werden, denn für den Slotracingbereich taugen diese ja allemal auch. Wir hoffen daher inständig, dass wir mit unserem Vorhaben dem einen oder anderen Freund (oder der einen oder anderen Freundin) der Autorennbahn im heimischen Wohnzimmer oder im heimischen Garten etwas Freude bereiten können. Falls alles so geht, wie wir uns das wünschen, geben wir im günstigsten Falle sogar ein paar kleine Anregungen, welche berühmten Rennstrecken aus der Deutschen Tourenwagen-Masters-Serie oder aus der Formel 1 man einmal selber zum eigenen Vergnügen auf dem Rennbahnsystem von Ninco nachgestalten kann. Wir wünschen daher allen, die an Autorennbahnen von Ninco, wie auch an anderen Slotracingbahnen der renommierten anderen Hersteller, Freude haben, viel Spaß und ein langes Rennvergnügen damit. Wenn der Herbst kommt, kann man ja viel zeit im heimischen Rennbetrieb im Wohnzimmer verbringen. Unsere Strecken sind jetzt zwar nicht alle vollkommen wohnzimmertauglich, teilweise braucht man auch ein größeres Zimmer, einen Dachboden oder den Garten zum Aufbau, das muss man schon einräumen. Gut, der Garten funktioniert natürlich nur dann, wenn das Wetter mitspielt, wobei man sich bei Ninco nicht so viele Sorgen um den Rost machen muss, obwohl die Leiter nicht aus Edelstahl zu sein scheinen. Jedenfalls haben wir deswegen die Abmessungen immer angegeben, weil wir es ermöglichen wollten, dass jeder den Platzbedarf einschätzen kann. Unserer Erfahrung nach kann man mit Ninco sehr viel Spaß haben, egal ob es sich um das digitale System handelt oder ob man wie in alten Zeiten ganz klassisch im Analogbetrieb fahren möchte. Die Streckenvorschläge, die wir hier angeben lassen sich jedenfalls in der einen wie der anderen Weise nutzen und entsprechend anpassen, sollen aber eine geeignete Ausgangsbasis darstellen. Wenn also dem einen oder anderen Anhänger der Digitaltechnik die Beschränkung auf feste Spuren zu eng wäre, dann ließe sich durch den Einsatz entsprechender Weichen oder durch Pitstop-Erweiterungen schnell die geeignete Modifikation vornehmen, um auch dem Digitalbetrieb und seinen erweiterten Möglichkeiten Rechnung zu tragen, was die taktische Spielführung und die teilweise rasanten Überholmanöver betrifft, die durch den Einsatz des Spurwechsels realisierbar werden. Wichtig: Alle Streckenvorschläge auf Ninco sind exakt gleich auf Scalextric nachzubauen. Noch wichtiger: der Digitalbetrieb mit seinen zusätzlichen Möglichkeiten für taktische Manöver und Kollisionen sollte immer mit entsprechender Vorsicht, Rücksicht und Nachsicht durchgeführt werden. Sonst kommt es nicht nur zu Schäden am Material, sondern vielleicht auch noch zu Schäden an den Freundschaften - und das wäre ja schade.

Shariff Buttons