Sie sind hier

Jyllandsringen

 Der Jyllandsring im dänischen Silkeborg in der Region Mitteljütland ist eine Station der Danish Touringcar Championship (DTC) und misst ca. 2300 km in der Länge. Auch wenn dies keine Strecke ist, die in der Formel Eins in irgendeiner Weise eine kleinere oder größere Rolle spielt, wollen wir sie hier gerne präsentieren, denn hier soll ja auch Raum sein für Bahnen, die nicht so sehr im Zentrum des medialen Mainstream-Interesses stehen. Daher bilden wir sie mit dem Schienenmaterial der katalanischen Firma Ninco ab. Auf Ninco misst die Grundfläche 4,15 m x 2,71 m. Eine begrenzte Zimmertauglichkeit ist der Bahn damit womöglich zu bescheinigen. Die Spuren sind vom Betrag her 12,76 m auf der Innenspur und 13,32 m auf der Außenbahn. Informationen über die wirkliche Rennstrecke findet man hier . Der Kurs auf Ninco wirkt gar nicht einmal so uninteressant, denn das lange Geradenstück von gut 2,60 m Länge im Norden der Rennbahn wechselt sich mit kurvenreichen Abschnitten auf der Südseite ab. Im Südosten spielt auch einmal eine Kurve mit dem kleinsten Kurvenradius R1 eine Rolle. Dort muss man insbesondere beim Durchfahren der Strecke im Uhrzeigersinn höllisch aufpassen, nicht ins Schleudern zu geraten, denn die Kurvenradien nehmen nach der langen Geraden kontinuierlich ab, und so mancher Wagen ist schon trotz Magnetisierung in einer R1-Kurveaus der Bahn getragen worden, wenn der Fahrer am Drücker es partout zwingen wollte. Ach so, natürlich müssen wir hier zweierlei zugeben. Einerseits stellt unser Streckenvorschlag den Jyllandsringen in seiner 1475 m langen Version dar, bevor er zur 2300 m langen Strecke mit dem benachbarten Streckenoval verschmolzen wurde. Andererseits wird der Ring auch im Gegenuhrzeigersinn befahren. Aber wir denken, dass unser Vorschlag mit dem Layout des älteren Ringes und dem Durchfahren im Uhrzeigersinn durchaus seine Gültigkeit haben dürfte. Rein von der Vorstellung her bietet diese Art des Schlitzflitzens unserer Ansicht anch das größere Potenzial. Mit dem Oval zusammen wäre der Kurs zwar authentischer, was die aktuelle Streckenführung angeht, aber irgendwie auch sehr verschwurbelt und kompliziert zu durchfahren.

Jyllandsring Rennstrecke Strecke Ninco

Die Stückliste lautet wie folgt: 

Ninco Digital 10101 Connection Straight 1
Ninco Digital 10102 Standard Straight 15
Ninco Digital 10103 Half Straight 3
Ninco Digital 10104 Quarter Straight 3
Ninco Digital 10105 Standard Curve 15
Ninco Digital 10106 Inner Curve 1
Ninco Digital 10108 Grand Curve 6
Ninco Digital 10116 Short Straight 2

Stefan Kolb gewann hier übrigens am 09.09.2007 auf Anhieb den Lauf zum VW Polo Cup mit einem 180 PS starken Volkswagen Polo Turbo. Zum Glück gibt es den VW Polo ja auch bereits von Herstellern wie Scalextric und Poweslot als Slotcar, deshalb könnte man das flugs einmal nachstellen. Allerdings fahren dort auch einige andere Autos im Rahmen der diversen Tourenwagenrennen, die man durchaus auch als 1:32er bekommen kann. 

Auf dem Rundkurs vom Jyllandsringen sind in der Vergangenheit bereits mit großer Regelmäßigkeit faszinierende Rennen ausgetragen worden, und vielleicht ist es ja auch möglich, die Faszination der Rennstrecke maßstäblich einzufangen und auf mit einem Aufbau auf Ninco nachzuempfinden. Bei unserer Präsentation der Rennstrecke, eben auch bei der vom Jyllandsringen, versuchen wir uns an zwei Parametern zu orientieren. Einerseits wollen wir auf dem Autorennbahnsystem von Ninco eine einigermaßen realistische und naturgetreue Streckenführung verwirklichen, damit der Streckenplan vom Jyllandsringen auch die gleiche Anmutung hat wie in den fotografischen Abbildungen. Andererseits soll der Streckenplan aber auch noch eine einigermaßen alltagspraktische Handhabung zum Ausrichten von Slotcar-Rennen ermöglichen. Je nach Ausmaß der Gegebenheiten bedeutet das manchmal, dass man die Rennstrecke vom Jyllandsringen mit Schienen von Ninco vielleicht nur im heimischen Garten oder auf einem Dachboden aufbauen kann, dabei bemühen wir uns aber immer, ein Rennvergnügen auch im heimischen Wohnzimmer zu ermöglichen. Allgemein ist es aber natürlich so, dass der Streckenvorschlag an Realismus verliert, je stärker er verkleinert und abstrahiert wird. Ein Streckenvorschlag bleibt also immer ein Kompromiss, auch hier bei der Strecke vom Jyllandsringen ist das nicht anders. Dennoch hoffen wir, dass wir mit dem Streckenvorschlag zumindest eine Anregung zum eigenen Streckenbau geben können. Viel Spaß wünschen wir weiterhin mit Ninco - und vielleicht ja auch mit dem Rundkurs vom Jyllandsringen!

Artikel: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.