Sie sind hier

Autódromo do Estoril vierspurig Carrera GO!!!

Estoril beziehungsweise dessen automobiler Rundkurs kommt heute einmal in einer vierspurigen Variante. Estoril, das ist doch eigentlich ein ganz wohlklingender Name, oder trügt uns da unser Gedächtnis etwas? Es wirkt ein wenig wie das Örtchen der Reichen und der Schönen, also wie prädestiniert für den Großen Preis der Formel Eins von Portugal. Das nötige Kleingeld dürfte dort ja sitzen und die Kulisse, die man braucht, um solche einen Rundkurs zu errichten, die dürfte die Stadt Estoril wohl auch bieten. Und mittels des vierspurigen Aufbaus dürfte es uns auch gelingen, eine ausreichend großes Fahrerfeld an den Start zu bringen, damit sich ein kleines Rennwochenende im heimischen Wohnzimmer lohnt. Der richtige Zeitpunkt dazu wäre ja Ende September, wenn typischerweise nämlich die Läufe zur Formel Eins in Estoril ausgetragen wurden. Die Rennstrecke von Estoril ist zugleich eine rasante Rennstrecke und eine gefährliche Bahn. Das hat historisch dazu geführt, dass die Rennstrecke mehrere Male umgebaut wurde, um die Gefährlichkeit ein bisschen zu entschärfen. Zum Glück ist es ja bei uns Hobbyrennfahrerinnen und -rennfahrern im heimischen Wohnzimmer so, dass doch das Verletzungsrisiko mit der elektrischen Autorennbahn um ein Vielfaches kleiner ist als im wirklichen automobilen Rennsport. Dennoch heißt es wachsam sein, damit man in den engen Kurven und nach den langen Geraden nicht doch einen Abflug riskiert.

Autodromo do Estoril Carrera GO!!!

Wie man an dem oben abgebildeten Streckenverlaufsplan sieht, wenn man ihn mit dem wirklichen Vorbild vergleicht, wie es bis 1996 gastgebende Strecke der Formel Eins gewesen ist, so ist es so, dass nicht alle der Winkel wirklich naturgetreu abgebildet werden können, denn dazu gibt das kleinste Material von unserem Lieblingshersteller von Hartplastikschienen für die elektrische Autorennbahn nicht ganz die richtigen Winkel und Radien her. Aber das soll das Rennvergnügen im kleinen Maßstab nicht schmälern. Insbesondere wenn man es schafft, das digitale System zu verwenden und bis zu sechs Fahrzeuge an den Start zu bringen, ist das ja eine tolle Geschichte.

Die farbkodierte Übersicht soll beim Aufbau helfen.

Autodromo do Estoril Carrera GO!!!

Man braucht 5,23 m x 1,75 m für den Aufbau, und der Streckenplaner wirft zur Orientierung folgende Stückliste aus:

Carrera GO!!!/123 61512 Connection Straight 2
Carrera GO!!!/123 61602 Straight 342 mm 42
Carrera GO!!!/123 61603 Curve R1/90º 10
Carrera GO!!!/123 61611 Curve R1/45° 6
Carrera GO!!!/123 61617 Curve R2/45° 38
Carrera GO!!!/123 61645 Curve R3/45º 12
Carrera GO!!!/123 61658 Straight 114 mm 12
Carrera GO!!!/123 61658 100 mm Straight 2

Viel Spaß beim Renne Fahren in Estoril!