Sie sind hier

Carrera Rennstrecken Go!!! Digital 143

Die beiden Rennbahnsysteme von Carrera im Maßstab 1:43 richten sich wahrscheinlich vornehmlich an jüngere Carrerabahnbegeisterte, aber eigentlich sind sie auch legitime Systeme für ältere Fahrerinnen und Fahrer, die eben nicht ganz so viel Platz zur Verfügung haben. Es ist wohl auch alles eine Frage des persönlichen Empfindens, also wie gut man jetzt das Fahrverhalten der Fahrzeuge im Maßstab 1:43 findet, wenn man es mit demjenigen der größeren Fahrzeuge vergleicht. Was auch immer die Motive für die Wahl des Maßstabes 1:43 sein können, jedenfalls wollen wir die Carreraristi auch bedienen, die in diesem System unterwegs sind. Hier präsentieren wir daher ein paar selbst erstellte Streckenvorschläge oder Streckenpläne für Carrera go!!! beziehungsweise die Spurwechselvariante Digital 143. Wir hoffen, dass wir damit einigen Freunden und Freundinnen der kleinen Autorennbahn im heimischen Wohnzimmer oder im heimischen Garten etwas Freude bereiten können. Wenn die österreichische Firma Carrera auch das System als "Motorsport für Kinder" beschrieben hat, sind andere der Meinung, dass man hier tatsächlich im digitalen System durch den Spurwechsel taktische Rennen fahren kann. Wenn also alles gut läuft, sind wir hier sogar in der Lage, ein paar kleine Anregungen zu geben, welche bekannten Rundkurse aus der Deutschen Tourenwagen-Masters-Serie oder gar aus der Formel Eins man einmal selber zum eigenen Vergnügen nachgestalten kann. Natürlich sollen diese Pläne für die Carrera Digital 143 gerne auch als Grundlage für eigene Modifikationen dienen, die man nach den Wünschen realisieren kann, die man selber hegt. Wir wünschen daher allen, die an den beiden kleineren Autorennbahnsystemenen von Carrera Freude haben, viel Spaß und ein stundenlanges Rennvergnügen damit. Unsere Strecken sind zugegebenermaßen nicht alle wohnzimmertauglich. In dem einen oder anderen Fall benötigt man wohl eher auch einen größeren Kellerraum. Beziehungsweise, wenn man so etwas zur Verfügung hat, ist auch ein Dachboden oder der Garten zum Aufbau heranzuziehen. Natürlich nur dann, wenn das Wetter einigermaßen stabil ist! Jedenfalls haben wir zur Orientierung die Abmessungen immer angegeben, so weit es  eben möglich war. Unserer Erfahrung nach kann man mit Carrera Digital 143 sehr viel Spaß haben, wobei es eigentlich gleichgültig ist, ob es sich um das digitale System handelt oder ob man ganz klassisch im Analogbetrieb fahren möchte. Die Streckenvorschläge, die wir hier angeben lassen sich jedenfalls in der einen wie der anderen Weise nutzen und entsprechend anpassen. Wenn also dem einen oder anderen Anhänger der Digitaltechnik die Beschränkung auf feste Spuren zu eng wäre, dann ließe sich durch den Einsatz entsprechender Weichen oder durch Pitstop-Erweiterungen schnell die geeignete Anpassung vornehmen, um auch dem Digitalbetrieb und seinen erweiterten Möglichkeiten Rechnung zu tragen, was die taktische Spielführung und die teilweise rasanten Überholmanöver betrifft, die durch den Einsatz des Spurwechsels realisierbar werden. Insbesondere mit den Schienen von Carrera ist hier ja einiges realisierbar, das das Hobby noch näher an die Wirklichkeit rückt. Hier schätzen wir vor allem die tollen Drifts, die auf dem System dank der glatten Hartplastikoberfläche möglich sind, vorausgesetzt, man erniedrigt die hohe Magnetisierung der Fahrzeuge etwas. Diese sind nicht nur spektakulär, sondern fordern auch das fahrerische Können in ganz besonderer Weise heraus, da das seitliche Driften im Zweifelsfall immer die entscheidende Zehntelsekunde kostet, die über Siege oder Niederlage entscheidet.